Home / Exkusionen / Landschulheim der Klassen R7a und R7b

 

46 Seelbacher Schüler/innen der Klassen R7a und b machten sich am Sonntag, den 28. Mai, auf den Weg nach Sylt. Ja, die Fahrt dauert eine Weile; langweilig wird sie aber nur, wenn man sich nicht zu beschäftigen weiß. Filme, Freunde, Essen, Musik hören… bereiten gute Laune, weshalb am Montag auch alle in bester Stimmung im Pidder-Lüng-Haus in Hörnum ankamen.

In den kommenden Tagen verbrachten beide Klassen bei gemeinsamen und getrennten Programmpunkten eine tolle Woche. Es wurde am Strand gechillt; die ganz Mutigen badeten auch bei 14 Grad in der Nordsee, viele shoppten Finger Fidgets und andere Dinge, es wurde viel geredet und gespielt. Eine Strandrallye wurde veranstaltet und beim Sonnenuntergang am Strand wurden gemeinsam Lieder gesungen, bevor es zur Nachtwanderung ging.

Auch die Bildung kam auf der Klassenfahrt nicht zu kurz: bei einer Wattwanderung konnte man das Meer bei Ebbe mit eigenen Augen sehen und Krebse, Wattwürmer, Schnecken, Austern, und allerlei Muscheln finden. Andere Tiere wie zum Beispiel einen Seestern konnte man in der Wattenmeerschutzstation in die Hand nehmen. Dank der Erklärungen der Freiwilligen vor Ort ist nun auch jedem klar, dass Dünenschutz Inselschutz bedeutet und nur so die Erosion gestoppt werden kann.

Ein Ausflug zur Hallig Hooge war in vielerlei Hinsicht spannender als vielleicht nötig, denn bei Windstärke 5 – 6 hatte man das Gefühl, in der Achterbahn zu sitzen….

Als es am Freitag, den 02.06., nach Hause ging, war es im Bus verdächtig ruhig – da galt es, Schlaf nachzuholen und vielleicht auch noch einmal an die vielen schönen Momente der Woche denken.

Warten auf die Fähre in Amrum

Bootsfahrt nach Hallig Hooge bei stürmischer See

Wanderung an den Dünen

Sonnenuntergangs-Singen

Strandbesuch

Rallye in der Wattenmeerschutzstatio

Wattenmeerschutzstation

 

Wattwanderung

Baden in Hörnum