Home / Schulordnung

 
« zurück zum Index

„Schulordnung“. Kooperatives Bildungszentrum Seelbach

1. Vor 7:20 Uhr halten sich Schüler im Freien oder im unteren Etagenbereich auf. Die obere Treppe ist grundsätzlich frei zu halten. Die Grundschüler warten vor dem Schulhaus.

2. Nach dem Gong müssen alle Schüler in das Klassenzimmer.

3. Die Lehrer verlassen vor den großen Pausen als Letzte das Klassenzimmer, schicken die Kinder in die Pause und schließen die Zimmer ab.

4. Das Schulgelände darf grundsätzlich während der Unterrichtszeit nicht verlassen werden. Diese Regel gilt auch dann, wenn in der 3. u. 5. Std. Sport erteilt wird, d.h. die Schüler dürfen erst nach Beendigung der großen Pausen zur Sporthalle gehen. Dabei ist der direkte Weg zu gehen.

5. Werkreal- und Realschüler sind in der ersten großen Pause auf dem oberen Schulhof und gehen ausschließlich dort zum Bäcker.

6. Der Windfang im vorderen Bereich der Aula darf bei jeder Witterung benutzt werden. Bei schlechtem Wetter (Kälte, Regen usw.) findet keine Ausweitung in die Aula statt. Weitere Räumlichkeiten, insbesondere auch die Toilettenbenutzung im Neubau sind nicht erlaubt.
Grundschule: Bei schlechter Witterung entscheidet die Pausenaufsicht. Bei einer „Regenpause“ muss der in der 2. und 4. Stunde unterrichtende Lehrer mit den Kindern im Klassenzimmer bleiben. (Er kann/sollte natürlich im Laufe der Pause vom Lehrer der 3. und 5. Stunde abgelöst werden.) Die Kinder dürfen jedoch nicht alleine im Klassenzimmer/Schulhaus bleiben.

7. Das Ballspielen im Haus und das Werfen von Gegenständen sind verboten.

8. Das Ballspielen ist in der großen Pause erlaubt. Nach der 6. Std. darf die Skateranlage befahren und Basketball gespielt werden, wenn kein Nachmittagsunterricht im südlichen Gebäudebereich stattfindet. Bei starkem Regen, Schnee oder Eis darf die Skateranlage nicht betreten werden.

9. Ballspielen ist auf dem Grundschulhof nur mit Softbällen erlaubt.

10. MP3-Player, Handys usw. werden bei Benutzung eingezogen und erst nach dem Vormittagsunterricht im Rektorat wieder zurückgegeben. Für den Nachmittagsunterricht gilt ein entsprechendes Benutzungsverbot. Zuständig für die Rückgabe sind die unterrichtenden Fachlehrer.

11. Der Weg von den Parkplätzen entlang der evangelischen Kirche zum „Engel“ ist nur für Fußgänger, nicht jedoch für Radfahrer.

12. In der Mittagspause (12.40 – 14.30 Uhr) dürfen sich die Kinder nicht in den Zimmern aufhalten.

13. Das Mitbringen und der Konsum jedweder Drogen, insbesondere auch Zigaretten, E- Zigaretten, E-Shishas und Alkohol sind verboten.

gez. Daniel Janka             gez. Gerd Hilberer
Realschulrektor               Rektor GWRS

Schulordnung Februar 2017
Schulordnung Februar 2017
Schulordnung_Februar_2017_2.pdf
139.4 KiB
289 Downloads
Details
« zurück zum Index
 
 

Leave a Reply